Griechische Landschildkröte

Beschreibung

Eine kleine bis mittelgroße Schildkrötenart, welche bis zu 20 Zentimeter lang wird. Die Griechische Landschildkröte hat einen starren Bauchpanzer, welcher weder beim Weibchen noch beim Männchen ein Scharnier vor den Hinterbeinen besitzt. Ebenso haben sie einen mäßig hoch gewölbten Rückenpanzer, welcher sich meist zum Schwanzende hin verbreitert und dadurch von oben leicht oval bis trapezförmig wirkt. Wie bei Schildkröten üblich wird die Panzerkapsel von Hornschilden bedeckt. Weiterhin ist der Schwanzschild meist geteilt. Der Panzer der Griechischen Landschildkröte ist gelblich bis olivfarben gefärbt und besitzt dunkle Flecken, welche je nach Unterart verschieden stark ausgeprägt sind. Die Jungtiere haben beim Schlüpfen eine kontrastreiche und deutliche Zeichnung auf dem Panzer. Wohingegen bei den älteren Tieren der Gattung die Zeichnung und Färbung des Panzers zunehmend verwaschen wird. Der Kopf und die Vorderbeine weisen kleine bis mittelgroße Schuppen auf und die Vorderbeine besitzen so gut wie immer fünf Krallen. Die hinteren Extremitäten haben immer vier Krallen. Sowohl die Extremitäten als auch der Kopf sind gelblich bis braun und hell aber auch dunkel geschuppt. Die Testudo hermanni, wie die Griechische Landschildkröte genannt wird, weisen beim Männchen und Weibchen einen Hornnagel am Schwanzende auf. Am deutlichsten unterscheidet sich die Griechische von der Maurischen Landschildkröte dadurch, dass sie keine Hornkegel zwischen Schwanz und Hinterbeinen hat.

Haltung

Im Sommer sollten die Griechischen Landschildkröten draußen in einem Gehege gehalten werden, welches sonnige Plätze aufweist. Weiterhin brauchen die Tiere viel Platz. Neben den sonnigen Plätzen sind auch schattige Plätze sowie Verstecke nötig. Bei kaltem Wetter ist eine beheizbare und trockene Behausung für die Tiere unumgänglich. Da Wärme und Sonnenlicht überlebensnotwendig sind, ist es sinnvoll die Tiere in einem Treibhaus oder ähnlichem zu halten. Diese verwandeln unser Klima, welches eigentlich nicht für die Schildkröten geeignet ist, in ein mediterranes. Weiterhin sollten die Griechischen Landschildkröten nicht mit anderen Schildkrötenarten zusammen gehalten werden. Eine mindestens 40 cm hohe Umzäunung wird gebraucht, damit die Tiere nicht ausbrechen können. Die Griechischen Landschildkröten ernähren sich, als Pflanzenfresser, von Gräsern, Blumen und Kräutern..Daher sollten sie ihr eine Magerwiesen-ähnliche Vegetation anbieten, welche eine eigene Auslese des Futters durch die Tiere ermöglicht. Weiterhin kann Heu eine gute Ergänzung dazu sein.